Herdenschutz Niedersachsen - Leben mit dem Wolf

_________________________________



IDEEN, PROJEKTE, ENTSCHEIDUNGEN - WIR SUCHEN POSITIVE ANTWORTEN

Unser Aufgabenschwerpunkt liegt im Umsetzen von Herdenschutzmaßnahmen unter Einbindung des Ehrenamtes zum Wohle von extensiv gehaltenen Nutztieren des Menschen in niedersächsischen Wolfsgebieten. Dafür werden wir während der Projektlaufzeit ein Netzwerk aufbauen.

Durch das Einbringen verschiedenster Expertisen und Erfahrungen soll zum einen die Akzeptanz des großen Beutegreifers Wolf erhöht werden. Zum anderen soll der unverzichtbare Beitrag der Landwirtschaft in der Beweidung von Grünflächen genau wie die aller anderen Natur- und Landschaftspflegeprojekte in der niedersächsischen Kulturlandschaft trotz Wolfsanwesenheit für die Zukunft gesichert werden.

Wir wollen Menschen ermutigen, gemeinsam mit uns Lösungen zu finden und umzusetzen!

DIE HERAUSFORDERUNG - LERNEN, ARBEITEN UND INVESTIEREN MIT WEITBLICK

Der Wolf hat unsere niedersächsische Kulturlandschaft als Lebensraum entdeckt und ist auf dem besten Wege, sich flächendeckend zu verbreiten. Er ist perfekt auf die Jagd von in erster Linie kleinen Huftieren angepasst. Somit fallen auch Nutztiere des Menschen in sein Beutespektrum. Ungeschützte Weidetiere können daher bei Wolfspräsenz gefährdet sein. Der Wolf ist eine streng geschützte Tierart, darf nicht bejagt und nur in Ausnahmefällen geschossen werden.

Mussten Nutztierhalter bislang ausschließlich für eine Hütesicherheit ihrer Tiere nach guter fachlicher Praxis sorgen, besteht die Herausforderung nunmehr in der Umsetzung von Herdenschutzmaßnahmen. Dies bedeutet oft nicht nur erhebliche Mehrarbeit, sondern auch die Bereitschaft zu lernen und den Einsatz zusätzlicher finanzieller Mittel. Nur so können die Betriebe zukunftsfähig gemacht werden.

Hier ist unternehmerischer Weitblick gefragt.

WISSENS- UND TECHNOLOGIETRANSFER

Wir unterstützen Tierbesitzer, Chancen zu identifizieren und Potentiale zu nutzen, begleiten Innovations- und Umsetzungsprozesse. Gleichzeitig verstehen wir uns als Lotse und Verbindungsstelle zwischen Experten, Unternehmen sowie wissenschaftlichen Einrichtungen in Ihrer Region. Über aktive Partnerschaften wollen wir den Wissens- und Erfahrungsaustausch intensivieren und optimieren.

Besonders wichtig erscheint uns die Erfassung des Beratungsbedarfs. Hierbei hilft uns eine Einstiegserfassung, um einen ersten Eindruck zu gewinnen, Informationen zu geben und ggf. bereits Kontakte zu vermitteln.

Darüber hinaus können wir Sie, wenn gewünscht, bei der Umsetzung von Herdenschutzmaßnahmen in der Fläche sowie deren Pflege während der Vegetationsperiode unterstützen. Die Dauer richtet sich individuell nach Bedarf und Interesse des Tierhalters sowie nach unseren verfügbaren Möglichkeiten. Das Angebot ist kostenfrei.

In Ergänzung zu unseren individuellen Angeboten bieten wir Informations- und Weiterbildungsveranstaltungen zu Herdenschutzmaßnahmen an.
Die Verantwortung über die fachlich korrekte Umsetzung von Herdenschutzmaßnahmen und die Herstellung der Hütesicherheit verbleibt ausschließlich beim Tierhalter.